Spielstunden anlässlich des Weltspieletages 2018

 

Am Montag, 28.05.2018 war der Weltspieltag 2018. Aus diesem Anlass fanden an der Fliednerschule in der 2. und 3. Stunde Spielestunden statt. U.a. wurden Schwungtuchspiele, Gummitwist und Seilchenspringen, Hüpfspiele, Dosenwerden oder auch Wikingerschach angeboten. Bei tollem Wetter waren alle begeistert von dem Spiele-Aktions-Tag.

Ausflug der 3. Klassen ins Naturkundemuseum in Münster am 17.05.2018

 

Als Erstes sind wir zum LWL-Museum gefahren. Zunächst haben wir gegessen und sind danach reingegangen. Nach kurzer Zeit sind wir ins Planetarium gegangen. Das war total interessant. Die Sterne sahen so echt aus. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Nach dem Planetarium sind wir zu den Dinos gegangen. Da hat uns eine Frau etwas über die Dinos erklärt. Das war total spannend. Dann durften wir noch basteln. Als wir am Ende der Führung waren, durften wir uns noch die anderen Sachen im Museum anschauen. Nelia, Greta, Maja und ich waren noch bei den Indianern. Am Ende durften wir uns im Museumsshop noch etwas für zwei Euro aussuchen. Ich habe mir eine Haikette ausgesucht. Es hat viel Spaß gemacht. 

Maja, 3a

 

Um 8.35 Uhr sind wir losgefahren und um 9.45 Uhr waren wir in Münster. Dann haben wir gegessen und Fotos gemacht. Nun sind wir reingegangen und haben die Rucksäcke eingeschlossen. Anschließend sind wir ins Planetarium gegangen und haben einen Film gesehen. Dann hatten wir eine Führung über Dinosaurier. Dann durften wir alleine durch das Museum gehen und wir haben uns am Ende noch eine Kleinigkeit gekauft.

Lutz , 3a

 

Fliednerschule beim Känguru-Mathematikwettbewerb aktiv

 

 

70 Fliednerschüler nahmen freudig ihre Urkunden und kleinen Präsente entgegen, die sie als Anerkennung für die  Teilnahme am Känguru-Mathematikwettbewerb erhielten. Über einen dritten Preis auf Grund seiner überzeugenden Leistung durfte sich Fabio Cuneo freuen; Renee Marpert bekam für den größten Kängurusprung der Schule, das heißt die meisten Aufgaben in Folge richtig gelöst, ein T-Shirt als Ehrenpreis. Auch in diesem Jahr bekundeten die Kinder ihre Freude am Lösen der kniffligen Aufgaben und so wird die Tradition der Teilnahme am Wettbewerb auch im nächsten Jahr fortgesetzt. 

Büchereibesuch der 3. Klassen

 

Am Donnerstag, 03.05.2018 sind wir zur Bücherei gelaufen. Als wir ankamen, wurden wir von Frau Kies begrüßt. Danach haben wir Stationen zum Thema "Wetter" gemacht. Es gab ein "Wetterdomino" und eine Station zu den Bauernregeln, z.B. "April, April, der macht was er will". Auch gab es eine Station an der wir einen Frosch gefaltet haben. Bei manchen Stationen musste man auch am Computer oder Tablet etwas eingeben. Z.B. mussten wir einen Lückentext mit dem Computer ausfüllen. Am Ende durften wir uns alle ein Buch aussuchen. Das war ein toller Tag!!!

 

geschrieben von Juna und Thea, 3b

Autor Joachim Friedrich zu Gast in der Fliednerschule

 

Am Dienstag, den 24.4. war der Kinderbuchautor Joachim Friedrich zu Gast in der Fliednerschule. Als Dankeschön für die rege Teilnahme am Vorlesewettbewerb der 4. Klassen hatte Daniela Kies, Leiterin der öffentlichen Bücherei in Stadtlohn, eine Autorenlesung für die Viertklässler organisiert. Joachim Friedrich teilte den Kindern mit, dass er im Grunde dasselbe mache wie Kinder, die Aufsätze schreiben, nur mit dem Unterschied, dass seine Geschichten etwas länger seien. Er las aus seinem Buch „4 ½ Freunde“ vor, erzählte zu den Figuren und fragte die Kinder nach ihrer ehrlichen Meinung, ob die Buchzeichnungen oder die Mangafiguren in der gleichnamigen Fernsehserie ihnen besser gefielen. In einer Fragerunde erfuhren die Schüler, dass ein Autor nur einen recht geringen Teil des Geldes bekommt, das ein Käufer für ein Buch bezahlt. Auch berichtete Joachim Friedrich, dass er nur ungefähr ein Buch pro Jahr veröffentlichte und dass er noch einen weiteren Beruf habe, dem er neben dem Schreiben nachging. Im Anschluss an die Fragen der Kinder las der Autor aus einem weiteren Buch namens „Lukas und das Geheimnis der sprechenden Tiere“, das er zusammen mit einer weiteren Autorin, Minna McMaster, geschrieben hatte. Neben dem Applaus, den Joachim Friedrich am Ende der Lesung durch die Kinder erhielt, zeigten auch die vielen Lacher während des Lesens die echte Begeisterung der Kinder für die vorgelesenen. Joachim Friedrich, der den Kindern vorher erzählt hatte, wie wichtig auch für ihn die Autorenlesungen vor Kindern seien, um festzustellen, ob seine Geschichten ankommen, darf sich sicher sein: An der Fliednerschule kamen sie sehr gut an!

Vergabe der Sportabzeichen 2017 - Artikel aus der Münsterlandzeitung vom 19.04.2018