Finale des Vorlesewettbewerbes 2016 im Kreishaus Borken

 

Lenia Oberzaucher hat beim Finale des Vorlesewettbewerbes 2016 des Kreises Borken im Kreishaus einen hervorragenden 4. Platz erzielt. Wie vor knapp 4 Wochen beim Regionalentscheid stellte sie diesmal ihr Buch „Liebe ist ein Nashorn“ von Ulrike Leistenschneider vor, aus dem sie eine vorbereitete Textstelle präsentierte. Anschließend las sie 2 Minuten aus dem unbekannten Buch „Geheimnis Nr. 32“ von Tim Milan vor. Das Niveau aller Vorleser war so hoch, dass die 6-köpfige Jury erst nach langer Beratungszeit das knappe Ergebnis verkünden konnte. Aus den Händen von Silke Sommers, stellvertretende Landrätin, nahm Lenia ihre Geschenke und ihre Urkunde entgegen.

Chemieprojekt 

 

Auch in diesem Jahr durften wieder 16 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen am Chemieprojekt des Geschwister-Scholl-Gymnasiums teilnehmen. Dabei gab es einige spannende Versuche zu entdecken: So durften die Schülerinnen und Schüler einen Joghurtbecher zum Schmelzen bringen, Rotkohlsaft mit verschiedenen Flüssigkeiten mischen und so die Farbveränderungen bewundern, eine Büroklammer sowie ein Ei zum Schwimmen bringen und vieles mehr. Den Grundschülern hat es sichtlich Spaß gemacht! Nach einem ereignisreichen Nachmittag durften die Grundschüler einige ihrer erfolgreichen Experimente sogar mit nach Hause nehmen. 

103 Sportabzeichen für die Fliednerschüler - Artikel aus der Münsterlandzeitung

 

Waldemar Zaleski vom Kreissportbund und Niklas Heßling von der Sparkasse Westmünsterland haben jetzt 103 Fliednerschülern der zweiten, dritten und vierten Klasse zu ihrer Sportlichkeit gratuliert. Die Schüler hatten zuvor die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllt. 31 Kinder schafften das bronzene, 56 das silberne und 16 sogar das goldene Jugendsportabzeichen. 

Hier sehen Sie die Kinder mit ihren Sportabzeichen sowie Frau Müller, Herrn Zaleski und Herrn Heßling. 

De un da!!! Karneval 2016 an der Fliednerschule - eine Bildergalerie

Vielen Dank an Endrik Thier für die tolle Zaubershow !!!

Nun wartet das Finale!

Lenia Oberzaucher, Klasse 4a, überzeugte beim Lesewettbewerb „Ohren auf…. jetzt lese ich!“ in Vreden.

 

Am Samstag, 30.01.2016, traten alle Schulsieger der 4. Grundschulklassen aus Südlohn, Oeding, Gescher, Vreden und Stadtlohn in der öffentlichen Bücherei in Vreden an, um die Sieger dieses Bezirkes zu ermitteln.

 

Gut vorbereitet stellte Lenia ihr Können mit einem Text ihrer Wahl von Margit Auer: Schule der magischen Tiere, unter Beweis, aus dem sie 3 Minuten vorlas. Im 2. Durchgang ging es für sie an einen unbekannten Text aus dem Kinderbuch von Meike Haas: Schurkenstraße 7, den sie mit Bravour meisterte. Eine vierköpfige Jury beurteilte ihre Leistung. Spannende Minuten vergingen, bevor Lenia mit einem Lächeln aus der Hand des Bürgermeisters ihre Urkunde für den 1. Platz (die Qualifikation für die letzte Runde), das Buchgeschenk und einen Gutschein entgegen nehmen durfte. Nun trifft sie Ende Februar/Anfang März im Kreishaus in Borken auf die Sieger der übrigen Bezirke, um sich mit ihnen zu messen. 

Schneeflockenfangen

 

Der Winter lässt in diesem Jahr noch auf sich warten - in der Fantasie der Drittklässler ist er jedoch längst angekommen: Hier sieht man die Kinder beim Fangen von Schneeflocken (Klasse 3b).

Verabschiedung von Frau Kreutzfeldt am 28. Januar 2016

 

Zu Beginn der Feier zur Verabschiedung von Frau Kreutzfeldt in den wohlverdienten Ruhestand trafen sich alle in der Turnhalle, wo sich die Schülerinnen und Schüler mit einem bunten Programm von Frau Kreutzfeldt verabschiedeten. So führte Frau Hentschel durch das Programm von Liedern, Gedichten der einzelnen Klassen und dem Hörtheater der 3b sowie den Liedern des Schulorchesters und der Darbietung der Schülerzeitungs-AG.

Wie es sich für einen gebührenden Abschied gehört, durfte sich Frau Kreutzfeldt dieses Programm von einem gestalteten Thron anschauen.

Während der Darbietungen wurden so einige Abschiedsgeschenke überreicht. U.a. auch ein Geschenk von allen Schülerinnen und Schülern – überreicht von der Elternpflegschaftsvorsitzenden Frau Voß. Frau Kreutzfeldt bekam ebenso ein Buch – von allen Schülerinnen und Schülern gestaltet – in dem sich so einige Ideen befinden, was man alles so im Ruhestand mit der gewonnenen Zeit anfangen kann. Wir hoffen, dass ihr Weg sie auch mal wieder zu uns an die Fliednerschule führt.

Nach der Verabschiedung in der Turnhalle folgte noch die offizielle Verabschiedung mit der Schulrätin Frau Mergel, dem Bürgermeister Herrn Könning, den Vertretern der Stadtlohner Schulen und weiteren geladenen Gästen. Auch hier wurde Frau Kreutzfeldt nach über 40 Dienstjahren gebührend verabschiedet.

Wir sagen: Vielen Dank für die letzten 4 1/2 Jahre und wünschen noch viele Jahre bester Gesundheit und vor allem wunderschöne Reisen mit dem Wohnmobil!

 

Preise für kleine Naturforscher -  Artikel aus der Münsterlandzeitung

 

Raus in die Natur und aktiv etwas erleben und erforschen: Ihr Tatendrang hat den Schülern der Grundschule Fliednerschule den zweiten und dritten Platz beschert. Beim Wettbewerb der Naturfördergesellschaft hatten die kleinen Forscher mit ihren frischen Ideen die Nase vorn.

 

Die Klassen 3b und 3c haben beim Wettbewerb „Entdecke die Natur“ gewonnen. Markus Schulze Beikel von der Naturfördergesellschaft lobte die Kinder.

 

Es folgen ein paar Fotos und der gesamte Artikel in der Galerie:

Die Klassen 1a und 1b zu Besuch in der Bücherei Stadtlohn

 

Für alle Jahrgänge ist der Besuch der Bücherei Stadtlohn im Schulprogramm verankert. In der ersten Klasse sollen die Kinder dort auf spielerische Art die Räumlichkeiten und die Angebote der Bibliothek kennenlernen. Die Klassen 1a und 1b waren darüber sehr erfreut.

In der Bücherei angekommen, begrüßte uns Frau te Vrugt. Wir zogen unsere Jacken aus und setzten uns in die Besucherecke der Bücherei. Die Büchereiführung konnte beginnen.

Zunächst erklärte uns Frau te Vrugt, warum die Bücher alle so unterschiedliche Aufkleber auf dem Buchrücken haben und was diese bedeuten. Danach zeigte sie ein paar passende Bücher für die Lesestufe von uns Erstklässern. Aus einem dieser Bücher hat Frau te Vrugt uns dann auch vorgelesen.

Anschließend wurde jede Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt und nacheinander bekamen wir eine kleine Führung durch die Bücherei und uns wurde noch einmal genau erklärt, wie wir Bücher ausleihen können. Kostenlos für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre!

Zum Schluss durften wir uns noch alles genauer ansehen und sogar ein Buch mit nach Hause nehmen.

Es war ein toller Vormittag in der Bücherei!

 

Die Klassen 2a und 2b feiern ein Buchstabenfest

 

Es ist schon eine liebgewonnene Tradition, dass die Zweitklässler unserer Schule ein Buchstabenfest feiern, sobald sie alle Buchstaben in Druck- und Schreibschrift beherrschen. Nachdem jetzt die letzten Schreibschrift-Buchstaben eingeführt waren, konnte das Fest im Januar mit tatkräftiger Unterstützung einiger Eltern gefeiert werden. Die Kinder erledigten dabei in Gruppenarbeit verschiedene Aufgaben rund um das ABC. So erhielten sie zum Beispiel die Aufgabe, alle Wörter, die ihnen zum Buchstaben „M/m“ einfallen, aufzulisten. Auch durften sie Buchstaben mit ihren Körpern nachstellen, ihre Lieblingsbuchstaben mit Kreide auf den Schulhof malen und auseinandergeschnittene Buchstaben wieder zusammenpuzzeln. Es galt, eine schwere Geheimschrift zu entziffern, die, wenn man einen Spiegel zur Hand nahm, sehr leicht zu lesen war, denn es handelte sich um Schreibschrift in Spiegelschrift. Auch spaßige Aufgaben mussten bewältigt werden: So sollten die Zweitklässler, Buchstaben aus Russischem Brot ohne Zuhilfenahme der Hände von einer Leine herunteressen, was gar nicht so einfach war. Den Abschluss des Buchstabenfestes bildete der Verzehr einer Buchstabensuppe, die den Kindern nach der Bewältigung der Aufgaben besonders gut schmeckte. Alle Kinder waren sich einig, dass das Buchstabenfest eine tolle Alternative zum Schulalltag war.

Hier geht´s zur Präsentation des Fördervereins der Fliednerschule. Schauen Sie mal rein!

Präsentation Förderverein Fliednerschule
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB