Viertklässler zu Besuch im Kreishaus

 

Hier der Bericht der Pressestelle des Kreishauses:

Schülerinnen und Schüler aus Stadtlohn erkundeten das Kreishaus - 64 Mädchen und Jungen von der Fliednerschule lernten Wissenswertes über den Kreis Borken

Die Viertklässlerinnen und Viertklässler der Fliednerschule in Stadtlohn haben sich jetzt spielerisch mit den Aufgaben des Kreises Borken auseinandergesetzt. Bei einer Rallye durch das Borkener Kreishaus erfuhren die 64 Mädchen und Jungen viel Wissenwertes über das Kreisgebiet und die Kreisverwaltung: Etwa, dass der höchste Punkt in der Region in Schöppingen liegt, wohin man im Kreishaus wegen eines Führerscheines gehen muss und dass es den Kreis Borken in seinem jetzigen Gebietszuschnitt erst seit 1975 gibt.

Heike Tegeler, Mitarbeiterin der Stabsstelle, hieß die Kinder im Großen Sitzungssaal willkommen. Die jungen Gäste aus Stadtlohn, die mit ihren Lehrerinnen Magdalene Hentschel, Inge Temming und Maria Wegmann gekommen waren, durften auf den Stühlen der Kreistagsabgeordneten Platz nehmen. Dort erhielten sie viele Informationen zur Struktur des Kreises und der Rolle des Kreistags. Außerdem beantwortete Heike Tegeler all ihre Fragen rund um den Kreis. Anschließend konnten sich die Kinder bei der als Quiz angelegten „Kreishausrallye“ selbst einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben des Kreises verschaffen. Zur Erinnerung gab es für alle Mädchen und Jungen aus Stadtlohn Informationsmaterial, eine Brotdose und eine Teilnahmeurkunde.

 

Unter folgendem Link ist auch ein Foto zu sehen: http://www.presse-service.de/meldung.cfm?ID=901438

Besuch bei der Feuerwehr

 

Im Rahmen der Unterrichtsreihe "Feuer" besichtigten die Klassen 3a und 3b die Feuerwehrwache in Stadtlohn. Sie erhielten Einblicke in die verschiedenen Nutzungen der Feuerwehrfahrzeuge und durften Probesitzen in den Autos. Anschließend probierten viele Kinder die Uniform  an und fühlten sich gleich wie ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau. Mit einem großen Applaus bedankten sich die Klassen bei den beiden Feuerwehrmännern für eine interessante Führung und umfangreichen Erklärungen. 

Hier ein paar Eindrücke unserer Karnevalsfeier 2015

 

Die toll kostümierten Schülerinnen, Schüler und Lehrer feierten zuerst in den einzelnen Klassen. Anschließend waren zuerst die Jahrgänge 1 und 2 sowie auch später die Jahrgänge 3 und 4 bei der Zauberervorstellung, die alle begeisterte. Zum Schluss machten alle Kinder und Lehrer eine Polonaise durch die Schule, um anschließend gemeinsam in der Pausenhalle zu singen und zu tanzen.

 

Die Aufführung sowie das Feiern in den Klassen und in der Pausenhalle waren ein voller Erfolg, und alle verabschiedeten sich gutgelaunt ins “Karnevalswochenende”.

Sportabzeichen


Auch im vergangenen Jahr waren die Schülerinnen und Schüler der Fliednerschule wieder fleißig und sportlich aktiv. Viele Kinder haben durch tolle Leistungen im Sportunterricht das Sportabzeichen erworben.

Chemieprojekt 

 

16 Schülerinnen und Schüler hatten Anfang Februar das Losglück und durften am Chemieprojekt des Geschwister-Scholl-Gymnasiums teilnehmen. Dabei gab es einige spannende Versuche zu entdecken: So durften die Schülerinnen und Schüler einen Joghurtbecher zum Schmelzen bringen, Rotkohlsaft mit verschiedenen Flüssigkeiten mischen und so die Farbveränderungen bewundern, eine Büroklammer sowie ein Ei zum Schwimmen bringen und vieles mehr. Den Grundschülern hat es sichtlich Spaß gemacht! Nach einem ereignisreichen Vormittag durften die Grundschüler einige ihrer erfolgreichen Experimente sogar mit nach Hause nehmen. 


Hier auch ein Link zum Artikel der Münsterlandzeitung: 

http://www.muensterlandzeitung.de/staedte/stadtlohn/48703-Stadtlohn~/Wieso-weshalb-warum-Grundschueler-beantworten-Alltagsfragen-aus-der-Chemie;art959,2613628

Kunstprojekt der Viertklässler

 

Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh`! Das war in den letzten Wochen in der Klasse 4a und 4b das Motto im Kunstunterricht. Nachdem die Schülerinnen und Schüler einen alten Schuh von zu Hause mitgebracht haben, ging die Planung los. Was soll aus dem Schuh werden und welche Materialien werden dafür gebraucht? Zunächst wurde mit Pappmaché die Form des Schuhs verändert und mit weiteren Alltagsmaterialien und Farbe ausgestaltet. Zwischendurch haben sich alle getroffen, den derzeitigen Stand ihrer Schuhskulptur vorgestellt und sich gegenseitig Komplimente und Tipps gegeben. Auf diese Weise entstand eine tolle Ausstellung mit vielen verschiedenen Schuhskulpturen: Tiere (Kaninchen, eine Schnecke, ein Schaf, ein Pferd, Hunde, Katzen, Fische, Vögel, Alligator, Krokodile); Fahrzeuge (in der Luft, an Land und auf dem Wasser); eine Graffiti-Wand; aber auch praktische Dinge wie ein Blumenkübel oder auch eine Spardose.

Engel für Stadtlohn - ein Nachtrag


Am 12.01.2014 war es endlich soweit! Die Klasse 2b durfte ihren Gewinn für den im Dezember überarbeiteten Engel entgegennehmen. Das Stadtmarketing der Stadt Stadtlohn überreichte in den alten Geschäftsräumen des V2 an alle teilnehmenden Schulen die Preise. Dort sind seit dem Weihnachtsmarkt auch die vier gefertigten Engel im Schaufenster zu bestaunen. Doch die Jury konnte sich zwischen diesen tollen Kunstwerken nicht entscheiden, sodass der Gewinn verdoppelt und auf alle teilnehmenden Klassen aufgeteilt wurde. Die Klasse 2b der Fliednerschule wird die gewonnenen 50€ in Spiele und eine gemütliche Runde im Eiscafé als Belohnung für die harte Arbeit investieren.

Weihnachtsfeier am letzten Schultag vor den Ferien


Wie jedes Jahr fand auch am 19.12.2014 eine kleine Weihnachtsfeier für alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrerinnen und Lehrer in der Aula statt.

Alle Klassen zeigten eine Darbietung. So wurden kleine Geschichten, Tänze und Lieder geboten. Auch die Niederländisch AG sowie drei Trompeter zeigten ihr Können. Es war eine schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit! 

In diesem Sinne:


FROHE WEIHNACHTEN!